Fotografie der Nase

Eine standardmäßige und einheitliche Farbfotografie, die vor und nach der Operation angefertigt wird, ist für den Nasenchirurgen ebenso wichtig wie Röntgenbilder für den Orthopäden oder Elektrokardiogramme für den Kardiologen.

Fotos sind Grundlage für die Patientenberatung, die operative Planung und die Beurteilung des postoperative Verlaufs, auch über Jahre hinweg.

Eine standardisierte Beleuchtung, den Patienten in Standardansichten richtig und immer gleich zu positionieren und geichbleibende Abstände zwischen der Kamera und dem Patienten, sind wichtig, um qualitativ hochwertige und vor allem reproduzierbare Fotos zu erstellen.

Fotosimulation (computer imaging) kann Ihnen eine Vorstellung davon geben, wie Ihre Nase nach der Operation aussehen wird. Simulationen der Seitenansicht der Nase können technisch leichter durchgeführt werden. 

Simulationen der Frontansicht sind schwieriger und nicht immer von ausreichender Qualität. Es ist wichtig zu verinnerlichen, dass die Fotosimulation als Gesprächgrundlage dient, um die Vorstellung des Patienten mit dem operativ Machbaren in Übereinkunft zu bringen. Die Simulation darf nicht als eine „Produktgarantie“ angesehen werden.